Die St.-Jakobi-Kirchgemeinde Stollberg vermietet ab 1. Juni 2018 in der Superintendentur, Pfarrstraße 3 in Stollberg, eine teilsanierte 3-Raum-Wohnung im Dachgeschoss. Die Größe der Wohnung beträgt 74 Quadratmeter und die Miete beläuft sich auf monatlich 333 Euro ohne Nebenkosten. Mitvermietet wird eine Bodenkammer. Ein Zimmer von 16 Quadratmetern (außerhalb der Wohnung) kann bei Bedarf zusätzlich mit angemietet werden. Interessenten melden sich bitte im Pfarramt (Tel. 037296/7070) oder bei Pfarrer Gratowski (Tel. 037296/70712).

Pfarrer Gratowski

Samstag, 04.08.2018, 18.30 Uhr in der St.-Jakobi-Kirche

Die 30- bis ca. 45-minütigen Konzertprogramme sind jeweils auf die Besonderheiten der unterschiedlichen Orgeln abgestimmt. So ist kein Werk verschiedener Komponisten an diesem Orgelwochenende doppelt zu hören. Es lohnt sich daher, die Konzerte nacheinander zu besuchen. Wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder vielen Orgelfreunden die reichhaltige Orgel- und Kirchenlandschaft des Erzgebirges auf diese Art und Weise näherbringen zu können.

(Eintritt frei - Kollekte erbeten)

Freitag, 16.11.2018, 19.30 Uhr

Das Programm "Ich öffne die Tür weit am Abend" wird gestaltet von Gerhard Schöne, Ralf Benschu (Saxophon) und Jens Goldhardt (Orgel). Es bringt dem Publikum sehr bekannte, neue wie selten gespielte Lieder von Schöne näher in ganz unterschiedlichen Musizierweisen.

Karten erhältlich im Vorverkauf zu 18 € / erm. 14 € im Pfarramt, im Buch + Kunst Laden C. Lindner und unter www.buschfunk.com   Abendkasse: 19 € / erm. 15 €

Die Spuren Martin Luther Kings, seines Gedankengutes des gewaltfreien Widerstandes, der gewaltfreien Konfliktlösung und dem Beispiel der von ihm inspirierten Aktionen der US-Bürgerrechtsbewe-gung lassen sich in vielen Bereichen der DDR wiederfinden.
In den Kirchen wurden Kings Ideen und Kampf oftmals auf Feindesliebe und Märtyrertum reduziert. Dennoch spielte in den Kirchgemeinden und Friedensgruppen unter kirchlichem Dach die Gedanken des friedliebenden Widerstands und die emanzipatorischen Ideen eine große Rolle.
Weder Presse noch Rundfunk kündigten seinen Besuch in Ost-Berlin an. Und doch ließen die DDR-Grenzer ihn ohne Pass und Visum am Check Point Charlie die Mauer passieren und King konnte ungehindert vor 3000 DDR-Bürgern sprechen.
Die Ausstellung wird am 17.06.18, ca. 10.40 Uhr, während unseres Gemeindefestes eröffnet und kann im Rahmen unserer verlässlich geöffneten Kirche zu den Besuchszeiten (Di., Mi. und Fr. von 11.00 – 15.00 Uhr) besichtigt werden.

   

Demnächst:

Keine Veranstaltungen gefunden
© 2018 Technic-Center Straight LINE