Sie sind hier: Gemeindeleitung
Freitag, 20. Oktober 2017

 

Was eigentlich ist eine Gemeinde? Eine Gemeinschaft von Glaubenden. Bei der es wie in jeder Gemeinschaft ist: Sie existiert nicht von selbst – sie muss organisiert werden. Das ist die wichtigste Aufgabe eines Kirchenvorstandes. In der Praxis sieht das häufig so aus, dass in der Kirchenvorstandssitzung zum Beispiel über die Erhaltung von Kirchgebäude, Gemeindehaus und Friedhof gesprochen wird. Und immer wieder über das Geld: Wofür wollen wir wie viel ausgeben? Was machen wir, wenn es für das, was dringend nötig ist  - für Reparaturen zum Beispiel – nicht reicht? Unterschiedliche Ansichten treffen aufeinander. Es wird leidenschaftlich diskutiert. Und da kann so eine Sitzung schon mal bis weit in den späten Abend dauern.

Schon sind wir bei den beiden Polen, zwischen denen man sich als Mitglied eines Kirchenvorstandes bewegt: die konkrete, praktische Organisation des Gemeindelebens auf der einen , das Christliche, Geistliche, um das eigentlich gehen sollte, auf der anderen Seite. Die Kunst besteht darin, beides zusammenzubekommen.

 

Im September 2014 wurde der Kirchenvorstand für die nächsten 6 Jahre gewählt bzw. berufen.

Für den Kirchenvorstand in den Jahren 2014- 2020 wurden berufen bzw. gewählt:

  • Christian Ahner    
  • Gudrun Albert     
  • Karla Bauer         
  • Matthias Lehrl       
  • Günter Martin      
  • Angela Müller
  • Heiko Reinhold
  • Friedhold Scheunert
  • Matthias Uhlmann
  • Udo Viehweger