Sie sind hier: Aktuelles
Montag, 22. Januar 2018

Lichtfilmabende im Lutherhaus

Freitag, 26.01. und 23.02.2018, 20.00 Uhr

Nach einer kurzen Pause starten wir zu Beginn des Jahres wieder mit den Lichtfilmabenden im Lutherhaus. Kleines und großes Kino erwarten unsere Gäste, jeweils an den beiden letzten Freitagen der Monate Januar und Februar.

Am 26. Januar starten wir mit der Komödie (Dtl, 2012) "Die Kirche bleibt im Dorf!" - nein, das ist kein Beitrag zur anstehenden Strukturreform in unserer sächsischen Landeskirche, obwohl wir darin eine gehörige Portion Humor bitter nötig hätten. Der Film spielt im Schwabenland und dort sollte eigentlich alles in bester Ordnung sein. Ist es aber nicht, denn die beiden verfeindeten Dörfer Oberrieslingen und Unterrieslingen müssen sich seit dem Mittelalter eine Kirche und einen Friedhof teilen, was bis zum heutigen Tag für Zank und Hader sorgt. Aktuell kommt erschwerend hinzu, dass sich auf der einzigen Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ober- und Unterrieslingen ein Schlagloch befindet - just im Grenzbereich. Deshalb fühlen sich weder die Ober- noch die Unterrieslinger für die Beseitigung verantwortlich. Indirekt ist das Schlagloch für den plötzlichen Tod von Oma Anni aus Oberrieslingen verantwortlich, die eine Spur zu flott mit ihrem Moped unterwegs war. Ihre Beerdigung wird zum Desaster und entfacht die Feindschaft zwischen den Ober- und Unterrieslingern aufs Neue. Darunter haben vor allem Klara Häberle (Julia Nachtmann) und Peter Rossbauer (Hans Löw) zu leiden. Die beiden sind schwer verliebt und wären längst verheiratet, wenn sie nicht eine Oberrieslinger "Schnecke" und er kein Unterrieslinger Jungschweinebauer wäre. Aber auch Klaras Schwestern Maria (Natalia Wörner) und Christine (Karoline Eichhorn) haben das eine oder andere Geheimnis, welches bald zu platzen droht! Doch die Verhinderung des privaten Glücks ist nichtig im Vergleich zu dem Skandal, den die Oberrieslinger im Begriff sind auszulösen.

Wir dürfen uns darauf freuen und laden ein: Freitag, 26. Januar, 20.00 Uhr im Lutherhaus - Eintritt frei, Spende erbeten. Am Freitag, 23. Februar sehen wir uns wieder, dann mit der schwedischen Romanverfilmung (2015) "Ein Mann namens Ove".

02.01.2018 13:08 Alter: 20 Tage